Logo Weltgeschichtsspiele mit Dürergrafik

Sitemap

Anwendung der Planeten-Uhr des 20. April 1889 auf
Italienische Reise (Goethe)
Die im Bild rechts mit der Planeten-Uhr des 20. April 1889 gezeigten Seiten stammen aus dem Buch "Italienische Reise, Goethe" - mehr dazu gibt es hier.












Angewandt wird die Planeten-Uhr des 20. April 1889 in dieser Testreihe auf
Macbeth englisch,
Macbeth deutsch,
Italienische Reise (Goethe) sowie
Nibelungenlied C.


Ergebnisse







 




Planeten-Uhr 20. April 1889, auf den Seiten 4 und 5 des Werkes Italienische Reise, Goethe:
Im Saturnstrahl das M des Wortes Morgen mit Kniebeulen in zwei Vertikallinien - Gestaltungsfehler.
Eventuell erscheint dieser Fehler dem einen oder anderen zu mickrig für einen bedeutsamen Gestaltungsfehler. Darauf kann man mit der Spiegelung der Planeten-Uhr antworten. Siehe Folgebild.


Bild rechts zeigt die Planeten-Uhr des 20. April 1889 gespiegelt. Der Saturnstrahl durchquert wieder das Wort Morgen (diesmal auf Seite 4 und ohne Kniebeulen), das Wort Regensburg, eine verschmutzte Stelle über dem G des Wortes zwanzig und weist dann auch hier auf einen Gestaltungsfehler: das erste Z des Wortes zwanzig beginnt mit einem ganz kurzen Abwärtszug, das zweite Z mit einem Aufwärtszug. Treffer!


 

































Bild rechts
zeigt die Seiten 4 und 5 des Werkes Italienische Reise, Goethe mit der Planeten-Uhr des
20. April 1889, Achse auf dem Punkt des Uranus.
.
 

 










 
Bild rechts zeigt die Seiten 4 und 5 des Werkes Italienische Reise, Goethe mit der Planeten-Uhr des
20. April 1889, Achse auf dem Punkt des Uranus-Lilith.





 
 
 









Bild rechts zeigt die Seiten 4 und 5 des Werkes Italienische Reise, Goethe mit der Planeten-Uhr des
20. April 1889, Achse auf dem Punkt des Saturn.
 
Bild rechts zeigt die Seiten 4 und 5 des Werkes Italienische Reise, Goethe mit der Planeten-Uhr des
20. April 1889, Achse auf dem Punkt des Saturn-Lilith.

   
Bild rechts zeigt die Seiten 4 und 5 des Werkes Italienische Reise, Goethe mit der Planeten-Uhr des
20. April 1889, Achse auf dem Punkt des Mondknoten.

   
Bild rechts zeigt die Seiten 4 und 5 des Werkes Italienische Reise, Goethe mit der Planeten-Uhr des
20. April 1889, Achse auf dem Punkt des Mondknoten-Lilith.

   
Bild rechts zeigt die Seiten 4 und 5 des Werkes Italienische Reise, Goethe mit der Planeten-Uhr des
20. April 1889, Achse auf dem Punkt des Lilith.

   

Bild rechts
zeigt die Seiten 4 und 5 des Werkes Italienische Reise, Goethe mit der Planeten-Uhr des
20. April 1889, Achse auf dem Punkt des Pluto.
   
Bild rechts zeigt die Seiten 4 und 5 des Werkes Italienische Reise, Goethe mit der Planeten-Uhr des
20. April 1889, Achse auf dem Punkt des Pluto-Lilith.











































Zurück zum Seitenanfang