Banner_Welt_Durer




Sitemap


Uranus zeigt auf das Zahlenquadrat. Auf dem Uranusstrahl findet man dort die Zahlen 4, 15, 7 und 12, addiert also 38.
Blick in die Tabelle: Für 1038 gibt es 0896 und 1896.

Den Sinn vermittelt "Dürer" in Melencolia mit der Astro-Uhr des Jahres 1896. Siehe Folgebild.
Melencolia mit Astro-Uhr des Jahres 1741

Melencolia mit Astro-Uhr des Jahres 1741

 


Jemand aus der Nachkommenschaft Mariammes und / oder der Nachkommenschaft ihres Mannes weilt in Amerika, wie Neptun, Pluto und Mars mitteilen. Luna sagt: Schon etliche Zeit.
Solitär die Position Jupiters, in Opposition zum Mondknoten, der in der Waage baumelt. Da ist etwas im Busch. Also nachsehen. Was war 1896 in Amerika? Die Antwort führt zum Folgebild.
Melencolia mit Astro-Uhr des Jahres 1896

Melencolia mit Astro-Uhr des Jahres 1896
 
     


1896 wird der Republikaner William McKinley zum 25. Präsidenten der USA gewählt. In seiner ersten Amtszeit gehen die USA gegen das Königreich Spanien (Mariamme-Land) militärisch vor und entziehen Spanien in dem "kleinen netten Krieg" - so die Amerikaner - die letzten wichtigen Kolonien Kuba, Guam, Puerto Rico und die Philippinen. Amerika steigt zur Weltmacht auf (der deutsche Kaiser Wilhelm II., der auch Weltmacht werden wollte, schäumte). Im Jahr nach diesem Krieg stirbt McKinleys Vize Hobart 55-jährig an plötzlichem Herzversagen. Theodore Roosevelt rückt auf seinen Platz vor. Ein Jahr darauf gewinnt McKinley zum zweiten Mal das Präsidentenamt und wird rund neun Monate später im Jahr 1901 von einem Fanatiker durch einen Pistolenschuß tödlich verwundet.
Was die Familien der Mariamme sowie ihres einstigen Gatten damit zu tun haben, beschreiben die Astro-Uhren der Jahre 1901 und 1772 (Geburtsjahr der Mariamme).
Siehe Folgebilder.
Erfolg des US-Präsidenten McKinley gegen Spanien und sein jäher Tod

McKinley-Attentat 1901

 


Das Astro-Uhren-System der bildenden Künstler bezieht sich mit Neptun offenbar stets auf Mariammes Ehemann (den sie erdrosseln ließ) - Neptun meint also: verwandt mit Karl Martell, gleichgültig aus welcher seiner Verbindungen.
Im linken Bildfeld ist mit Rücken zum Betrachter eine vom Zeichner dominant eingesetzte Frauenfigur zu sehen. Rechts davon, unter der Mitte des Achsenkreuzes eine junge Frau.
Noch schwebt Jupiter über der Szene (eben fällt der Schuß). Doch Uranus (Sinnbild für das Nichts. Auch für willfähriges Werkzeug?) in Opposition zu Pluto, der auf den Hut der mächtigen Dame weist, deutet auf den Vize Roosevelt.
Ist die mächtige Dame Mariamme? Die Antwort gibt die Astro-Uhr ihres Geburtsjahres 1772.
Attentat auf McKinley und Astro-Uhr des Jahres 1901

Attentat auf McKinley, Astro-Uhr des Jahres 1901



Die Astro-Uhr des Jahres 1772 auf diesem Bild bringt bei oberflächlicher Betrachtung keine neuen Informationen. Doch das Prüfen der Aspektelinien schafft eine neue Situation. Vor allem Jupiters Aspekt zu Luna weckt Neugier. Da der Mondknoten hier Nachbar von Luna ist, sei auf dem Mondknotenstrahl nach einem Kreuzchen gesucht.
Das geschieht mit Erfolg - wie unten im Folgebild zu sehen ist.
Attentat auf McKinley und Astro-Uhr des Jahres 1772

Attentat auf McKinley, Astro-Uhr des Jahres 1772 (Geburtsjahr der Mariamme)

 

Da haben wir die Situation, wie sie der Illustrator vermitteln will: Die Mariamme-Familie beherrscht die Szene mittels der offenbar bestochenen Leibwächter des Präsidenten und entscheidet die Situation zugunsten des Vizepräsidenten Roosevelt (siehe Jupiter).

Doch warum? Was zeichnet Roosevelt dafür aus? Vielleicht gibt die Astro-Uhr seines Geburtsjahres 1858 darauf Antwort. Siehe Folgebild.

Attentat auf McKinley und Astro-Uhr des Jahres 1772 - auf Mondknoten
Attentat auf McKinley und Astro-Uhr des Jahres 1772 - auf Mondknotenstrahl


Mit Mars bestätigt die Astro-Uhr Roosevelts "erfolgreiche" Teilnahme am amerikanisch-spanischen Krieg, seine kurze Tätigkeit im Marineministerium sowie seine literarische Arbeit über den Seekrieg zwischen England und den USA. Macht ihn das für die Mariamme-Familie bemerkenswert?
Der Mondknoten und das Kreuzchen in seinem Strahl geben vielleicht Antwort. Siehe Folgebild.
Attentat auf McKinley und Astro-Uhr des Jahres 1858

Attentat auf McKinley und Astro-Uhr des Jahres 1858
 




Da ist die Besonderheit: Venus weist auf den Vize und ist mit Jupiter sowie über jenen mit Neptun verbunden. Also gehört Roosevelts Ehefrau zu den Nachkommen Karl Martells. Fragt sich nur, ob auf Mariammes Linie oder einer anderen.
Wer zum Finden der Antwort die bisher entdeckten Schlüsseljahre mit der Astro-Uhr auf das Bild anwendet, stößt auf das Jahr 1811.
Siehe Folgebild.


Attentat auf McKinley und Astro-Uhr des Jahres 1858 - auf Mondknoten 

Attentat auf McKinley und Astro-Uhr des Jahres 1858 - auf Mondknoten 

 


Im Jahr 1811 wurde Augusta, die erste deutsche Kaiserin, geboren. Die Astro-Uhr dieses Jahres gibt dem Attentatsbild deutliche Hinweise. Offenbar ist die Dame mit dem Rücken zum Betrachter eben diese Augusta. Und zu ihrer Verwandtschaft zählen entweder Roosevelt oder McKinley oder beide. Um das aufzuhellen, sollte man auf dem Saturnstrahl nach einem Kreuzchen suchen. Das gibt es. Auf dem Hinterkopf des Attentäters. Siehe Folgebild.
Attentat auf McKinley und Astro-Uhr des Jahres 1811 - wegen Augusta

Attentat auf McKinley und Astro-Uhr des Jahres 1811

 
Jetzt ist es eindeutig: McKinley und Rooesevelts Ehefrau waren Verwandte von Augusta, gehören also zum Mariamme-Clan.

Ob es über Mariamme oder ihren Ehemann im Zusammenhang mit Amerika in Melencolia noch mehr zu erfahren gibt?
Die Antwort gibt es im Zurück.


Das Attentatsbild ist in Wikipedia zu finden. Der dortige Quellenhinweis lautet: Wash drawing by T. Dart Walker (1869 - 1914) Original uploader was Jblndl at fr.wikipedia. This image is available from the United States Library of Congress's Prints and Photographs division under the digital ID cph.3a08686.
 
Attentat auf McKinley und Astro-Uhr des Jahres 1811 - auf Saturnstrahl

Attentat auf McKinley und Astro-Uhr des Jahres 1811 auf Saturnstrahl